Abstandsflächen

Abstandsflächen

Abstandsflächen bezeichnen die Entfernung von Gebäude zu Grundstücksgrenze bzw. von Gebäude zu Gebäude. Damit soll vor allem die Privatsphäre, der Brandschutz aber auch die ausreichende Belichtung schon beim Hausbau gewährleistet werden.

Diese Regel greift meist nicht bei innerstädtischen Immobilien, wo Außenwände eines Gebäudes an die Nachbargrenzen gebaut werden müssen.

Ohne Abstandsflächen zulässig sind Garagen und Stellplätze an der Nachbargrenze, Stützmauern zur Sicherung des natürlichen Geländes sowie untergeordnete Gebäude zur örtlichen Versorgung (Energie, Wasser).

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)

Gutschein

Um Ihre individuellen Fragen zu klären, können Sie nach dem Bauherrenseminar diesen Beratungsgutschein einlösen. In dem  Einzeltermin können wir auf Ihre Fragen eingehen und ein passendes Hausbau-Konzept für Sie entwickeln.

Sie haben einen Sachsen Deal Gutschein erworben? Auch Sie können diesen Beratungsgutschein für eine persönliche Hausbauberatung nutzen!

Wir freuen uns auf Sie!

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: +1 (from 1 vote)

Seminaranmeldung

Seminare finden momentan nicht statt. Wir werden Sie hier informieren, sobald diese wieder Teil des Angebots von Hausbau-Hilfe.info sind.

Melden Sie sich JETZT zum Bauherren Einsteigerseminar an und sichern sich Ihren Beratungsgutschein für eine Einzelberatung im Wert von 250 €. Bei Vorlage des Gutscheins wird Ihnen die Seminargebühr erlassen. Zwei fliegen mit einer Klappe:

  • Kostenlose Seminarteilnahme am Bauherren-Einsteigerseminar gegen Vorlage des Beratungsgutscheines
  • Kostenlose individuelle Beratung zum Hausbau

Ihr Name

Ihre Email

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht

Gewünschtes Seminar

Gewünschtes Datum

Jetzt Anmelden

 

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)

Seminar Modernisierung

Erste Immobilie aus zweiter Hand – Altbau

Inhaltsschwerpunkte:

  • Welche Förderungen und Zuschüsse stehen Ihnen für eine Modernisierung zu? Welche KfW – Förderungen gibt es? Welche Föderung passt zu Ihnen?
  • Benötigen Sie eine Grundbucheintragung? Welche Besonderheiten gibt es bei einer Zwangsversteigerung?
  • Modernisierung eines denkmalgeschützten Hauses: Was ist zu beachten?
  • Benötigen Sie für eine Modernisierng eine Baugenehmigung?
  • Welche Maßnahmen sollten unbedingt Teil einer Modernisierung bilden? Was sind typische Bauschäden und -mängel nach Baujahr? Wann müssen Bauteile ersetzt werden?
  • Fassadenrisse: Welche Maßnahmen sind im Fassadenbereich sinnvoll?
  • Was tun bei einer undichten Kopfbedeckung? Schäden an Holzbauteilen infolge Insekten und Schwammbefall – Welche Maßnahmen sind zwingend einzuleiten?
  • Was tun bei Schimmel?  Gibt es Methoden zur Bauschadensdiagnose?
  • Wärmedämmung bein Altbau: Welche Richtlinien sind einzuhalten und welche Bauteile sollten gedämmt werden?
  • Heiztechnik und Elektroinstallationen:  Wann besteht die Notwendigkeit zur Erneuerung? Wieviel Energie können Sie sparen?
  • Was tun bei feuchten Keller?
  • Wie bekommen Sie eine Finanzierung für Ihre Modernisierung?
  • Kostenschätzung nach DIN 276: Wie hoch sind Ihre Modernisierungskosten?

Die Bauherrenseminare finden in unseren Standorten Leipzig und Berlin statt. Unsere Seminare richten sich an junge oder bereits erfahrene Bauherren. Das Seminar Modernisierung gibt Ihnen einen Überblick, welche Möglichkeiten Ihnen eine Modernisierung bietet. Sie erhalten einen detailierten Einblick in technische Notwendigkeiten und Umsetzungen von Modernisierungsmaßnahmen. Dabei bietet sich die energieeffiziente Sanierung an. Wir erläutern Ihnen, welche baulichen Maßnahmen notwendig  bzw.  nach welchen Richtlinien diese auszuführen sind, um entsprechende Zuschüsse vom Staat zu erhalten. Der Überblick über Bauschäden und Baumängel gibt Ihnen Sicherheit auch diese in Ihrem Heim zu erkennen!

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)

Hausbau 2

Ausführungsphase bis Schlüsselübergabe

Inhaltsschwerpunkte:

  • Wer übernimmt die Bauüberwachung? Wie finden Sie den richtigen Bauleiter?
  • Wie verläuft der Bauablauf? Was tun bei Verzögerungen?
  • Welche Arbeiten können Sie in Eigenleistung erbringen? Welche Leistungen  sind unbedingt einer Fachfirma zu überlassen?
  • Welche Besonderheiten gibt es bei Teilabnahmen? Wie wird die Schlussabnahme durchgeführt? Wer sollte die Abnahme durchführen? Welche technischen Schwerpunkte müssen für eine erfolgreiche Abnahme gegeben sein?
  • Wie wird der Bauträger bezahlt? Wann erfolgt die Zahlung? Welche Möglichkeiten haben Sie bei unfachgerechter Bauausführung?
  • Baumängel: Was müssen Sie bei mangelnder Bauausführung tun? Wem sind die Mängel zu melden? Wie erfolgt die Mängelbeseitigung? Was ist in der VOB verankert?
  • Umzug und Einzug: Welche An-  und Abmeldungen sind erforderlich?
  • Fertigstellung: Was verstehen Sie unter Gewährleitung? Welche jährlichen Kontrollen sind durchzuführen? Welche Wartungsintervalle gibt es?
  • Wie schützen Sie Ihr fertiges Domizil? Welche Versicherungen sind für Ihr Wohngebäude?

 

Das Seminarthema beinhaltet die Vermittlung von Fachwissen zum Bauablauf sowie zur Bauausführung und lehrt richtige Verhaltensweisen im Umgang mit Bauträger und Handwerkern. Sie erhalten Informationen zu rechtlichen Grundlagen und Einblick in der VOB, um Ihre Rechte richtig zu differenzieren sowie die Pflichten des Bauträger rechtsmäßig einzufordern.

 


VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)

Hausbau 1

Grundlagenermittlung bis Baubeginn

Inhaltsschwerpunkte:

  • Wie wählen Sie das richtige Grundstück aus? Welche technischen und persönlichen Gesichtpunkte  werden dabei unterschieden? Wann ist das Grundstück bebaubar? Welche Schwerpunkte sind im Kaufvertrag verankert?  Im dicht besiedelten Deutschland noch ein idyllisches Plätzchen für das neue Eigenheim zu finden – ist nicht ganz einfach. Wir informieren Sie über interessante Punkte zur Grundstückswahl, vom Bebauungsplan über Altlasten bis zum Bodengutachten. Die richtige Lage sowie ein angemessener Kaufpreis spielen ebenfalls eine große Rolle. Worauf beim Kaufvertrag zu achten ist, wird beispielhaft  an meinem Musterkaufvertrag erklärt, damit auch Sie Ihren Grundstückskauf sicher abwickeln können.
  • Wie unterscheiden sich die Technologie Massiv- und Fertigteilbauweise? Wo liegen dabei die Vor- und Nachteile? Energieeffizient Bauen – Welche Maßnahmen sind für ein Energieeffizienzhaus notwendig?
    Die verschiedenen Konstruktionsweisen unterscheiden sich in verschiedenen Punkten. Wir zeigen Ihnen die Unterschiede zwischen „Stein auf Stein“ und „Schnell und Ökologisch“!
  • Wie hoch sind meine Baukosten? Wie werden Baunebenkostenberechnet? Wer erstellt eine Kostenschätzung zum Bauvorhaben?
    Zunächst müssen Sie sich die Frage stellen, wieviel Haus können Sie sich leisten? Im Finanzierungseminar 1 werden Ihnen dazu alle Fragen beantwortet. Die Erstellung Ihres individuellen Finanzierungskonzeptes zeigt Ihren persönlichen Kostenrahmen.
  • Wie finden Sie die richtige Baufirma? Welche Rahmenbedingungen muss ein Bauträger erfüllen? Wie vergleichen Sie Kostenvorschläge von Firma A und Firma B?
    Neben Qualität und Seriosität, muss der Preis Ihres Traumhauses zum Budget passen.  Getreu dem Motto –  Konkurrenz belebt das Geschäft – ist es ratsam mehrere  Angebote einzuholen. Im Seminar erhalten Sie Einblicke, wie Sie einfach  Kosten vergleichen und Angebote auswerten können. Tipps zur Rabattverhandlung gibts natürlich dazu!
  • Welche Rahmenbedingungn sind im Bauvertrag verzeichnet? Welche Rolle spielt die Baubeschreibung?
    Erlernen Sie anhand eines Musterbauvertages die Grundlagen:  Sie erhalten Informationen zu Zahlungs- und Bauzeitenvereinbarungen sowie zu Gewährleistungsfristen. Zudem wird die Notwendigkeit einer Bankbürgschaft erörtert.
  • Welche Ämter, Behörden und Einrichtungen haben Einfluss auf Ihr Bauvorhaben?
    Die Baugenehmigung gibt den Startschuss zum Hausbau. Doch wie auch Sie diese Hürde problemlos meisten, wird Ihnen im Seminar ausführlich erklärt.
  • Welche Absicherungen/ Sicherheiten sind für Sie und für den Rohbau zwingend notwendig? Was verstehen Sie unter einer Bauherrenhaftpflicht, Bauleistungsversicherung, Feuerrohbau-versicherung? Welche Versicherung benötigen Sie? Welche finanziellen Absicherungen sind für Ihre Person bzw. Ihre Familie unbedingt notwendig?
  • Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einem qualifizierten Bauleiter! In unserer Empfehlungskartei finden wir den passenden Partner an Ihrer Seite.

 

Jetzt anmelden

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)

Seminare für Bauherren

Seminare in Leipzig
Notwendiges Wissen praxisnah vermitteln!
Die Bauherrenseminare finden in unseren Standorten Leipzig und Berlin statt. Unsere Seminare richten sich an künftige, junge oder bereits erfahrene Bauherren. Die Seminare beinhalten alle notwendigen Vorbereitungsschritte bis zum Baubeginn, um das Bauvorhaben auf einem stabilen Fundament zu gründen. Die Bauherrenseminare werden von erfahrenen Rechtsanwälten, Bauingenieuren, Finanzierungsberatern und Bauprofis durchgeführt. Die Referenten kommen aus der Praxis und verfügen über einen großen Erfahrungsschatz. Während des Seminares erhalten zahlreiches Informationsmaterial sowie eine Seminarmappe zum Nachlesen für Zuhause.

Seminarkosten:
Die Seminarkosten betragen 50 € (inkl. MwSt) pro Person. Die Seminargebühr ist vor Seminarbeginn bar zu entrichten. Sie haben spezielle Fragen zu Ihrem Bauvorhaben? Kein Problem! Gern beraten wir Sie persönlich! Nutzen Sie dazu unsere aktuelle Gutschein-Aktion!

Jetzt anmelden

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: +1 (from 1 vote)

Bauherren Einsteigerseminar

Entscheidungsphase bis zur Schlüsselübergabe

Hier erhalten Sie die ersten wichtigen Informationen auf einen Blick

Inhaltsschwerpunkte:

  • Neubau oder Hauskauf? Wie begebe ich mich auf Grundstückssuche? Was sollte ich bei der Auswahl meines Hauses beachten? Wieviel Haus kann ich mir überhaupt leisten? Sie haben beschlossen in Ihren eigenen vier Wänden zu leben, Ihre Kinder darin groß zu ziehen und darin alt zu werden, doch was nun; welches sind die nächsten Schritte, die Sie gehen müssen und wo fängt man so richtig an??? Die erste Vorstellung von Ihrem Eigenheim beginnt für Sie stets zuerst im Kopf. Zunächst müssen Sie sich, gemeinsam mit Ihrem Partner überlegen, was wollen Sie eigentlich, wo gehen Ihre Träume hin! Um eine genaue Planungsgröße zu bestimmen, sollten sie schon im nächsten Schritt feststellen, wieviel Haus Sie sich leisten können, ohne sich finanziell zu überfordern.
  • Ist ein Bodengutachten vor der Unterzeichnung eins Kaufvertrages sinnvoll? Wie sichere ich mich schon im Kaufvertrag ab? Welche Rechte habe ich als Käufer und was kann gesondert vereinbart werden? Haben Sie erstmal ein idyllisches Fleckchen Erde gefunden, geht es an den Grundstückserwerb? Die Frage, bauen sie mit oder ohne Keller entscheidet über die Frage nach der Sinhaftigkeit eines vorherigen Bodengutachtens. auch bei der Formulierung des notartiell beurkundeten Kaufvertrages gibt es einige Dinge zu beachten, die Sie vor späteren Schrecken bewahren können. Auch die sogenannten Kaufnebenkosten sollten Sie an dieser Stelle schon in die Kostenplanung einkalkulieren. Die Grunderwerbssteuer beispielsweise fällt gemäß dem GrunderwerbssteuerGesetz (GrEStG) für das Grundstück an. Kaufen Sie aber Grundstück und Haus; auch den Neubau vom Bauträger aus einer Hand, so zahlen Sie auf Beides Grunderwerbssteuer; es wird demnach wesentlich teurer!
  • Was muss bei der Grundstückswahl beachtet werden? Anhand welcher Kriterien ist das Grundstück zu bewerten? Ob ein Grundstück für den Hausbau geeignet ist, erkennen viele Bauherren oft erst dann, wenn es bereits zu spät ist. Das potenzielle Baugrundstück ist nach persönlichen und technischen Faktoren zu bewerten!
  • Welche Baufinanzierung ist für Sie die Richtige? Es gibt viele Wege den Traum vom Eigenheim zu realisieren. Das Finanzierungskonzept ist individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. In Abhänigkeit der persönlichen Einkommensverhältnisse, des Sicherheitsanspruches und eines flexiblen Finanzierungkonzeptes kann der Traum von Eigenheim realisiert werden.
  • Wie unterscheiden sich die Technologien zwischen Massiv- und Fertigbauweise? Welche Bauweise Sie wählen, hängt lediglich von Ihren persönlichen Anforderungen an das Haus ab. Stein auf Stein oder Holztafelbauweise, wo liegen die Vor- und Nachteile?
  • Welcher Bauträger ist der Richtige? Welche Kriterien muss die Baufirma erfüllen? Kaufen Sie sich ein Auto, wird der Hersteller gründlich unter die Lupe genommen, Preise und Technologie werden akribisch verglichen. Die gleiche Sorgfalt ist bei der Wahl des Bauträgers aufzubringen. Wieviel Erfahrung hat der Bauträger? Gibt es Referenzobjekte? Welches Sicherheitspaket wird Ihnen angeboten?
  • Wie finden Sie die richtigen Ansprechpartner auf Ämtern und Behörden? Welches Amt hat maßgbelichen Einfluss auf Ihr Bauvorhaben? Wer reicht die Baugenehmigung ein? Wann kann der Baubeginn erfolgen? Erhalten Sie die Baugenehmigung, kann es losgehen! Oft müssen Bauherren bis zu 3 Monate warten bis Sie die gewünschte Genehmigung zum Baubeginn erhalten. Was müssen Sie beachten, wenn ein Bebauungsplan vorliegt?
    Bereits vor Baubeginn werden Sie mit verschiedensten Ämtern in Berührung kommen. Vom Grundbuchamt bis zum Vermessungsamt werden Sie nichts auslassen.
  • Wie funktioniert die Absicherung für Familie und Haus? Welche Versicherungen brauchen Sie wirklich? Üblicherweise sollte bereits für die Finanzierung mindestens eine Risikolebensversicherung vorliegen. Im Rahmen der Familienabsicherung ist eine Unfallversicherung sowie eine Berufunfähigkeitsversicherung unverzichtbar. Das Bauvorhaben muss ab Baubegin mit entsprechenden Bauversicherungen abgesichert werden. Welchem Zweck dient die Bauherrenhaftpflichtversicherung und die Feuerrohbauversicherung?
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: +1 (from 1 vote)
© Copyright Hausbau Hilfe Info - by Stefan Rick