Variables Darlehen


Ein variables Darlehen – Alternative zur langfristigen Zinsbindung

Im Darlehensvetrag eines variablen Darlehens wird der Zinssatz nicht auf eine entsprechende Laufzeit festgeschrieben. Stattdessen erfolgt die regelmäßige Anpassung an den EURIBOR. Der Zinssatz der EURIBOR orientiert sich an dem sogenannten Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank. Die tägliche Veröffentlichung des EURIBOR-Zinssatzes in der Zeitung verschafft Ihnen dabei stets Transparenz.
Diese Zinsanpassungen werden viertel- oder halbjährig durchgeführt.  Das variable Darlehen ist für Kunden mit einem ausgeprägten Flexibilitätswunsch geeignet. Zudem besteht die Möglichkeit jederzeit Sondertilgungen zu leisten.  Durch eine derart kurzfristige Zinsbindung sind Ihnen in der Regel niedrige Zinssätze gegeben. Das varibale Darlehen kann jederzeit in ein Festzinsdarlehen umgewandelt werden. Doch Vorsicht: Extreme Zinserhöhungen innerhalb eines Quartal sind nicht unrealistisch und können Ihren Geldbeutel belasten. Etwas Risikofreudigkeit müssen Sie dabei mirbringen!
Zum Schutz vor starken Zinssteigerungen können Sie für das sogenannte Cap-Darlehen entscheiden. Dieses Cap-Darlehen besitz die Besonderheit einer Zinsbegrenzung nach oben.

Vorteile eines Cap-Darlehens

  • Zinssicherheit durch Begrenzung
  • Sondertilgung bis 100 % möglich
  • günstige Zinskonditionen für kurzfristige Darlehen
  • Höchstmaß an Flexibilität

Nachteile eines Cap-Darlehens

  • Zinserhöhung bis zur vereinbarten Zinsbegrenzung
  • Erhöhte Bearbeitungsgebühren „Cap-Gebühr“
  • Höhere Bonitätsanforderungen

In einer persönlichen Beratung prüfen wir gern, ob ein solches variables Darlehen zu Ihnen passt, klären Sie über Vor- und Nachteile auf und erstellen Ihren  individuellen Finanzierungsplan!

Beratungstermin


VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)
© Copyright Hausbau Hilfe Info - by Stefan Rick