Finanzierung


Eigentum statt Miete

Die eigene Immobilie bzw. Wohneigentum sieht jeder 2. Deutsche als Lebensziel. Welche Gründe sprechen für den Schritt zum Eigentum?

Freiheit, Höhere Lebensqualität, Sicherheit für die Zukunft, Individuelle Entfaltung der Familie, Vererbbare Werte, Schutz vor Mieterhöhung, beruhigende Altersvorsorge, sichere Geldanlage…

Wohneigentum ist eine inflationssichere und wertbeständige Vermögensform. Anfänglich ist die finanzielle Belastung etwas höher als die monatliche Miete, jedoch wirtschaften Sie in die eigene Tasche, da Mietzahlungen nicht Ihr  eigenes Vermögen aufbauen. Lediglich der Vermieter profitiert von monatlichen Mieteinnahmen. Verschenken Sie nicht die Möglichkeit EIGENES VERMÖGEN aufzubauen, denn Mietzahlungen belasten Ihr Konto bis zum Rentenalter tendenziell immer mehr! Hat der Eigentümer sein Haus abgezahlt, kann der Ruhestand zum „Nulltarif“ kommen.
Die Rahmenbedingungen für Häuslebauer stehen immer noch optimal – Wenn nicht jetzt, wann dann? Die durchschnittlichen Baudarlehenszinsen liegen unter den Durchschnittswerten der letzten 20 Jahre. Sichern Sie sich jetzt langfristig diese niedrigen Zinssätze für Ihre Finanzierung. Zum Einen müssen die Rahmenbedingungen auf dem Zinsmarkt stimmen, jedoch muss der Immobilienwunsch zum Anderen auch auf eine solide Basis gegründet werden. Das heißt, können Sie sich ein Haus oder eine Eigentumswohnung überhaupt leisten? Machen Sie einen Kassensturz: Wieviel Eigenkapital steht Ihnen zur Verfügung? Wie hoch ist Ihre monatliche Belastbarkeit für die monatliche Rate? Jeder Cent Eigenkapital verringert den Darlehensbedarf und die Zinsbelastung. Stecken Sie Ihre Möglichkeiten ab: Können Sie mit einer Geldspritze aus der Familie rechnen? Liegt ein Bausparvertrag vor?
Sobald Sie sich für die Umsetzung zur eigenen Immobilie entschieden haben, ist zu klären, wieviel Fremdkapital benötigt wird. Beginnen Sie mit der persönlichen Haushaltsbilanz (Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben). Nach dieser absolut ehrlichen privaten Inventur verbleiben zwei Eckdaten unterm Strich: EIGENKAPITAL und MONATLICHE BELASTBARKEIT. Anschließend erfolgt die Grobkostenermittlung der Wunschimmobilie (Leitfaden für Bauherren). Aber nichts überstürtzen, die Ermittlung der Nebenkosten und Nebenleistungen folgt noch. Nun müssen die Gesamtkosten ermittelt sowie eventuelle staatliche Fördermöglichkeiten geprüfen werden.

Träumen Sie nicht mehr – werden Sie JETZT aktiv. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Finanzierungsangebot, suchen die besten Konditionen sowie die passenden Fördermittel. Wir finden für Sie dank einer großen Anbieterauswahl die richtige Bank. Ihr persönlicher Hausbau-Hilfe-Berater ist für Sie da! Vereinbaren Sie direkt einen Termin zum Thema Baufinanzierung und Hausbauberatung:

Beratungsgespräch

 

 

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)
© Copyright Hausbau Hilfe Info - by Stefan Rick